Linktipp #56: Robert Burnham Jr. – das tragische Leben eines Astronomen

Heute wäre Robert Burnham Jr. 90 Jahre alt geworden. Der Astronom ist vor allem als Autor des unter Amateuren seit Jahrzehnten beliebten “Celestial Handbook” bekannt geworden. Burnhams Lebensgeschichte ist berührend, sein Ende tragisch. He knew the night sky like few other people have, but was oblivious to earthly concerns – dieser Satz bringt es auf den Punkt. Continue reading

Linktipp #55: Wie der Klimawandel die Raumfahrt gefährdet

Eigentlich könnte es ein Grund zur Freude sein: Die Lebensdauer millionenteurer Satelliten wird sich in Zukunft wohl deutlich verlängern. Das jedenfalls legt eine von Matthew Brown von der Universität von Southampton in Großbritannien und seinen Kollegen Anfang April in der Fachzeitschrift Journal of Geophysical Research: Atmospheres veröffentlichte Studie nahe. Der Grund ist die Zunahme an CO₂ in der Atmosphäre, die deren Wechselwirkung mit Objekten im Orbit verändert. Doch nicht nur kommerzielle, militärische und wissenschaftliche Satelliten werden profitieren.

Continue reading

Mal was anderes: Sonnenfinsternisse auf Europa und Io

Alle sechs Jahre ergibt sich auf Jupiter die Tagundnachtgleiche – die letzte war gerade erst am 2. Mai. Das bedeutet, dass die Sonne (und auch die Erde) derzeit recht genau über dem Planetenäquator steht und es zu gegenseitigen Verfinsterungen und Bedeckungen der Jupitermonde kommt. Sonnenfinsternisse auf den Io und Co also.  Zweimal hatte ich in den letzten Tagen Glück – hier ein kurzer Zwischenbericht! Continue reading

IAC: “Amateurastronomen werden immer willkommen sein”

Die Ankündigung, dass sämtliche nächtliche Aktivitäten auf dem und in der Nähe des Roque de los Muchachos oberhalb von 1500 Metern Meereshöhe zukünftig nur noch mit expliziter Genehmigung erlaubt sein werden, hat unter Amateurastronomen für Verunsicherung gesorgt: Darf man sich dem “besten Himmel Europas” auf La Palma künftig nicht mal mehr annähern? Nun hat das IAC, das die Sternwarte auf dem Roque betreibt, auf meine Nachfragen geantwortet. Continue reading

Nova V1405 Cas mit Helligkeitsausbruch – 5,7mag!

Die Nova V1405 Cas im Sternbild Kassiopeia, die am 18. März entdeckt worden war, hat in den letzten Tagen einen unerwartet starken Helligkeitsausbruch hingelegt. Messungen von heute morgen, dem 8. Mai, zeigen eine visuelle Helligkeit von 5,7 mag. Damit ist die Nova bei dunklem Himmel gerade eben mit bloßem Auge zu erkennen. Ihre momentane Helligkeit liegt zwei Größenklassen über der vom März. Continue reading

Profiastronomen möchten La Palmas höchsten Berg für sich alleine haben

Der 2400 Meter hohe “Roque de los Muchachos” auf der Kanareninsel La Palma beherbergt eines der wichtigsten astronomischen Observatorien der Welt. Auch Amateurastronomen und Touristen wissen den klaren, dunklen Sternenhimmel über dem “Roque” zu schätzen. Es gibt ja nicht mehr viele solcher Orte auf der Welt. Geht es aber nach dem Instituto de Astrofísica de Canarias (IAC), der Inselregierung La Palmas und der Gemeinde Garafía, dann ist der Berg nachts ab einer Höhe von 1500 Metern künftig für alle Tabu, die nicht zum Observatorium gehören. Continue reading

Linktipp #54: Wenn der Heimatstern das Leben schwer macht

Strahlungsausbrüche, sogenannte Flares, kommen auf der Sonne regelmäßig vor: Von gewaltigen Magnetfeldern ausgelöst schleudern sie innerhalb von Minuten energiereiche Strahlung und Stürme geladener Teilchen ins All. Das, was Meredith MacGregor von der amerikanischen University of Colorado und ihre Kollegen am 1. Mai 2019 auf dem nächstgelegenen Stern Proxima Centauri aufblitzen sahen, war aber hundertmal stärker als jeder bislang beobachtete Sonnenflare.

Continue reading

Linktipp #53: Langsam zeigt sich ein Muster

Schnelle Radioblitze (Fast Radio Bursts, oder kurz FRBs) sind das derzeit heißeste Thema der Radioastronomie. Von nicht einmal anderthalb Jahrzehnhten entdeckt, stellten die extrem kurzen und enorm hellen Blitze die Wissenschaft zunächst vor ein Rätsel. Inzwischen formt sich dank neuer Instrumente und verbesserter Auswertetechnik ein Bild. So glaubt man zu wissen, was die meisten FRBs auslöst. Für Welt der Physik habe ich mit einer Radioastronomin über die spannende Geschichte der FRBs und den Stand der Forschung gesprochen. Das Interview ist seit heute hier abrufbar! 

Linktipp #52: Nirgends kein Satellit

Über die Satellitenflut des Herrn  Musk und Kollegen habe ich in diesem Blog schon mehrfach berichtet. Der heutige Linktipp verweist auf einen Beitrag von Jan Döngens auf Spektrum.de zum Thema, der zeigt, dass alles noch viel schlimmer ist, als bisher geglaubt. Die “Megakonstellationen” von SpaceX, Oneweb und Co. werden wohl auch dafür sorgen, dass der Himmel insgesamt nie mehr richtig dunkel wird. Continue reading

Endlich: EU verkündet Sommerzeitreform ab 2022

Das war auch Zeit! Nach langer Nachtsitzung hat die EU-Kommission endlich eine Lösung für die Sommerzeitfrage gefunden: “Eine Mehrheit der EU-Bürger ist Umfragen zufolge für eine dauerhafte Sommerzeit, Wissenschaftler plädierten für die Rückkehr zur Normalzeit,” erklärte die neue EU-Hochkommissarin für Raum und Zeit, Ursula Vonderleyen, der versammelten Presse in Brüssel. “Unsere Lösung ist aber besser, und bleibt zudem unserer Maxime treu, weder auf die einen noch die anderen zu hören.”   Continue reading

Nova in der Kassiopeia

Vor zwei Tagen, am 18. März, hat der japanische Amateurastronom Yuji Nakamura eine Nova im Sternbild Kassiopeia entdeckt, an der Grenze zum Kepheus. Heute morgen konnte auch ich den “neuen” Stern fotografieren – er ist momentan etwa 7,5mag hell und damit zu schwach für das bloße Auge. Im Fernglas oder Teleskop kann man ihn aber erkennen, wenn man weis, wohin man schauen muss. Die Nova trägt den vorläufigen unaussprechlichen Namen PNV J23244760+6111140. Continue reading

Mars 2020: Die perfekte Opposition

Lange musste ich mich gedulden für die perfekte Marsopposition! Im Herbst 2020 passte endlich alles: Ein relativ naher Mars mit großem Winkeldurchmesser, genügend Zeit, die richtigen Teleskope, und dazu das passende Wetter – auf der Erde und dem Mars! Gekrönt wurde das alles mit einem der besten Seeings, das ich je erleben durfte, und das genau um den Oppositionszeitpunkt. Grund genug, die immer noch recht frischen Erinnerungen an mein persönliches Rendezvous mit dem Roten Planeten Revue passieren zu lassen. (Achtung: Langer Text mit vielen Wörtern!) Continue reading