Der Countdown läuft: Rosettas Finale am 30. September

Am Freitagmittag, gegen 12:40 mitteleuropäischer Zeit, wird 720 Millionen Kilometer von der Erde entfernt eine Raumsonde auf einem 4×3,5×3,5 Kilometer großen Eis- und Geröllhaufen aufsetzen und zu Elektroschrott werden. Mit der zweiten Landung auf 67P/Tschurjumow-Gerassimenko innerhalb von zwei Jahren endet die Mission der erfolgreichsten Kometensonde aller Zeiten: Rosetta. Die ESA hat für das Finale ihrer Mission Medienvertreter in ihre Kontrollzentrum nach Darmstadt eingeladen, auch dieser Blogger wird dort sein. Continue reading

Blog-Flashback #8: Galilei und der Planet Neptun – Teil 2

Am Morgen des 28. Dezember 1612 hatte Galileo Galilei bei einer Beobachtung des Jupitersystems – ohne es zu ahnen – den achten Planeten des Sonnensystems gesehen, 234 Jahre bevor dieser tatsächlich „entdeckt“ und als „Planet Neptun“ bekannt wurde. Doch der italienische Astronomiepionier hielt das Objekt für einen Fixstern. Hatte er überhaupt eine Chance, die wahre Natur dieses Himmelskörpers zu erkennen? Continue reading

Blog-Flashback #8: Galilei und der Planet Neptun

Das Jahr 1846 gilt gemeinhin als Entdeckungsjahr des Planeten Neptun. Am 23. September fanden Johann Gottfried Galle und Heinrich Louis d’Arrest in Berlin den blauen Gasriesen, nachdem der Astronom Urbain Le Verrier seine Position auf ein Grad genau berechnet hatte. Doch es war nicht das erste Mal, dass der Planet durch ein Teleskop betrachtet wurde. Schon 234 Jahre zuvor hatte ihn ein Astronom gesehen: Galileo Galilei. Continue reading

Die Münchner Universitätssternwarte wurde 200 (und kaum einer hat es gemerkt)

Mehr durch Zufall erfuhr ich kürzlich, dass die Münchner Sternwarte in Bogenhausen – seit 1937 der Ludwig-Maximilians-Universität zugehörig – in diesem Jahr einen runden Geburtstag gefeiert hat. Im Jahr 1816 war ihr einstiges repräsentatives Gebäude am noch heute aktuellen Standort an der Scheinerstraße errichtet worden, nachdem es bereits einige Jahre lang eine Interimssternwarte im Stadtteil Haidhausen gegeben hatte. Da wollte ich natürlich wissen, wass es dort heute noch zu sehen gibt. Ein Besuch in Bildern. Continue reading

Ein bisschen Mondfinsternis

Am 16. September 2016 findet eine Mondfinsternis statt. Leider nur eine Halbschattenfinsternis – mit rotem „Blutmond“ und dergleichen wird es diesmal nichts. Man muss schon genauer hinsehen, um den grauen Schleier des Halbschattens unserer Erde wahrzunehmen. Einige Zeit wird der Mond etwas blasser erscheinen. Immerhin lässt sich das Ereignis am Freitagabend zur besten Sendezeit verfolgen. Continue reading

Blog-Flashback #7: Aber Halo!

Haben Sie auch schon mal diesen seltsamen, kreisrunden „Regenbogen“ um die Sonne gesehen? Und haben Sie sich vielleicht gefragt, wie dieser Regenbogen ohne Regen entstehen kann, und sich gewundert, weil man Regenbögen doch sonst immer engegengesetzt zur Sonne sieht? Dann sind Sie bestimmt auf die Idee gekommen, dass es sich um gar keinen Regenbogen gehandelt hat. Aber was war es dann? Continue reading