Blog-Flashback #9: Wechselwirkende Galaxien

Das Galaxienpaar NGC 4490/4485 ist ein interessantes, weil wechselwirkendes Galaxienpaar im Sternbild Jagdhunde (Canes Venatici). Beide Galaxien sind etwa 40 Millionen Lichtjahre entfernt. Sie sind stark verformt, weil sie sich gegenseitig durch ihre Schwerkraft beeinflussen. Besonders in 4490 (der größeren) fallen Helligkeitsknoten auf, die auf Fotografien eine deutlich rote Färbung zeigen. Dabei handelt es sich um Sternentstehungsgebiete, also Wolken aus Wasserstoff, in denen neue Sterne und Planetensysteme gebildet werden. Continue reading

Update: Mikro-Gravitationslinse Gaia16aye soll Sonntag abend aufleuchten

Ein neues Modell sagt das vierte und letzte Aufleuchten der Mikro-Gravitationslinse Gaia16aye für Sonntag, den 20. November kurz vor 22 Uhr MEZ (20,8 UT) voraus. Die Ereignis wird voraussichtlich so hell, dass es auch mit einem Amateurteleskop sichtbar ist. Auch wenn es nicht so spektakulär ist wie ein „Supermond“ (Scherz) – ein solches Ereignis kommt nicht so schnell wieder. Continue reading

Achtung, Supermond!

Na, schon auf den „Supermond“ gespannt? Dass es auch in der Astronomie nicht mehr ohne Superlative geht, daran haben wir uns ja mittlerweile gewöhnt. Und tatsächlich ist der Vollmond vom 14. November außergewöhnlich groß. Ob man ihn nun aber als „Riesenmond“ betiteln muss und ob man überhaupt etwas davon bemerkt, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Das Video zum Hype. Continue reading