34. Astronomie-Börse ATT

Am Samstag, den 5. Mai 2018, findet in Essen der 34. ATT statt. Dieser rühmt sich, die größte Astronomie-Börse Europas zu sein – ob das stimmt, weiss ich nicht, die größte im deutschsprachigen Raum ist sie aber auf jeden Fall. Nach fünfjähriger Abstinenz werde ich auch mal wieder den “Astronomischen Tausch- und Trödeltreff” (so der antiquierte name des ATT) besuchen. Vielleicht sieht man sich dort! Continue reading

Licht aus auf La Palma!

Am 20. April jährte sich zum 11. Mal die Unterzeichnung der Starlight Declaration auf La Palma. Dieses Ereignis wird seit letztem Jahr mit einem “Apagón” gefeiert: In allen Gemeinden der Insel werden für eine Stunde die Lichter (zum Teil) abgeschaltet, um mit öffentlich aufgestellten Teleskopen einen Blick ins Universum zu ermöglichen. Dabei macht natürlich auch das ATHOS Centro Astronómico mit. Continue reading

Die Lyriden-Katastrophe, Version 2018

Der Sternschnuppenstrom der Lyriden wird seit ein paar Jahren jedes Frühjahr von den sogenannten “Mainstreammedien” augegriffen. “Gehypt”, könnte man auch sagen. Warum, ist mir ein Rätsel. Besonders spektakulär ist er nicht. Vermutlich gibt es im April sonst einfach nicht genug zu berichten. Auch in diesem Jahr ist das wieder so, deshalb hier ein paar Hinweise zur Beobachtung des Lyridenströmchens. Continue reading

Hat AMS Antimaterie gefunden?

Letzte Woche fand auf La Palma die Fachkonferenz „AMS Days“ statt. AMS, das 1,5-Milliarden-Dollar-„Antimaterie Magnet Spektrometer“, ist ein Teilchendetektor an der Außenstruktur der Internationalen Raumstation. Seit 2011 misst AMS die kosmische Teilchenstrahlung und sucht nach Antimaterie und Hinweisen auf die Dunkle Materie. Was hat AMS nach mittlerweile gut sechs Jahren gefunden? Auf den AMS Days war Gelegenheit, das zu erfahren. Continue reading

Linktipp #26: Überraschung im Herzen des Monsters

Nicht alle Materie, die einem Schwarzen Loch nahekommt, wird auf Nimmerwiedersehen verschluckt. Manchmal kratzt sie im letzten Moment die Kurve, und das im Wortsinn: Dreht sich das Schwarze Loch schnell genug, dann entsteht ein Raumbereich, in dem die Materie mit der Drehung des Lochs »mitgerissen« und anschließend in zwei gegenläufigen Materiestrahlen, den Jets, mit annähender Lichtgeschwindigkeit wieder ausgestoßen wird. Continue reading