Linktipp #40: Verstößt Starlink gegen US-Umweltrecht?

Ich stecke zur Zeit über beide Ohren in Arbeit und habe deshalb nicht die Zeit, mich tiefer mit dem Thema zu beschäftigen. Doch da Elon Musks Megasatellitenprojekt “Starlink” hier regelmäßig Thema ist, interessiert meine Leser sicherlich, was der Scientific American heute exklusiv über ein noch nicht erschienenes Paper in der Zeitschrift Vanderbilt Journal of Entertainment and Technology Law zu berichten weiß: Die Genehmigung der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) – die einzige, die SpaceX zum Betrieb von bis zu 42000 Kleinsatelliten haben zu müssen glaubt – verstößt möglicherweise gegen ein US-Umweltgesetz. Continue reading

Was bringt 2020? Der Ausblick auf das astronomische Jahr

Sie wollen wissen, was die Sterne im Jahr 2020 zum Thema Geld, Glück, Karriere und Liebe zu sagen haben? Dann sind Sie hier falsch. Um nicht Gefahr zu laufen, mit der Realität in Kontakt zu kommen empfehle ich, diese Seite schnell zu verlassen. Noch da? Gut. Hier geht es um die astronomischen Höhepunkte 2020 – zu ihnen gehören eine äußerst günstige Marsopposition und eine spektakuläre Konjunktion von Jupiter und Saturn mit Seltenheitswert! Continue reading

Neues von Starlink und dunkle Wolken über dem TMT Hawaii

Dies ist ein ungewöhnlicher Blogpost zu zwei Themen, die nichts direkt miteinander zutun haben, über die hier aber immer mal wieder berichtet wurde und zu denen sich gestern interessante Neuigkeiten ergeben haben. Die ersten betreffen Starlink, das von Astronomen mit Sorge gesehene Megasatellitennetzwerk von SpaceX, das zweite das auf Hawaii in schwere Probleme geratene Riesenteleskop TMT. Continue reading

Elon Musks Starlink ist ein Problem, und die Zeit zum Handeln wird knapp – 2 UPDATES

Im Mai veröffentlichte ich den viel gelesenen Beitrag Elon Musks “Starlink” – das Ende des Nachthimmels, wie wir ihn kennen? – mit Fragezeichen, denn die Auswirkungen der ersten “Megakonstellation” aus mehreren Tausend Satelliten waren damals noch spekulativ. Vor allem die Helligkeit der Starlink-Satelliten und damit ihre Sichtbarkeit am Himmel waren unbekannt.  Nun sind wir im Dezember 2019, die ersten 60 Starlinks sind in ihrer finalen Umlaufbahn und ein weiterer Schub wurde im November auf den Weg gebracht. Beobachtungen vom Erdboden liegen zahlreich vor. Sie machen deutlich, dass wir das Fragezeichen des Mai-Artikel getrost streichen dürfen. Continue reading

Linktipp #38: Wie leuchten eigentlich Gammablitze?

Gammastrahlenausbrüche sind die energiereichsten Explosionen des Weltalls: Binnen einer Sekunde setzen sie so viel Energie frei wie unsere Sonne während ihrer gesamten, rund zehn Milliarden Jahre währenden Existenz. Ein Teil der extremen Ereignisse geht auf kollidierende Neutronensterne zurück. Dauern die Explosionen länger als ein paar Sekunden, steckt vermutlich der Kollaps besonders großer Sterne dahinter. Continue reading

“Unsere Berge sind nicht heilig” – kommt das Thirty Meter Telescope doch nach La Palma?

Die anhaltenden, wohlorganisierten und zivilisierten Proteste auf Hawaii und das zögerliche Vorgehen der Staatsgewalt lassen es zunehmend unwahrscheinlich erscheinen, dass das “Thirty Meter Telescope” (TMT) auf dem 4200 Meter hohen Berg Mauna Kea jemals Wirklichkeit wird. Das rückt den “Plan B” wieder in den Fokus: die Kanareninsel La Palma. Doch auch hier regt sich (zarter) Widerstand gegen das Projekt. Continue reading

Tag der offenen Tür am Observatorium Izaña (Teneriffa)

Am vergangenen Wochenende war das Observatorium Izaña auf Teneriffa für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Anlass für mich, das Gelände einmal in Augenschein zu nehmen, zumal ich gerade auf Einladung eines Astronomen und Sterne-und-Weltraum-Autorenkollegen auf der Nachbarkanareninsel weilte. Bei bestem Wetter machte ich mich auf den Weg in eine spektakuläre Landschaft im Schatten des größten Berg Spaniens. Hier ein paar Bilder! Continue reading

Linktipp #36: Wie problematisch sind die Starlink-Satelliten?

Die Frage, ob Elon Musks “Mega-Konstellation” Starlink mit seinen am Ende fast 12000 Satelliten das Ende des Nachthimmels ist, wie wir ihn kennen, kann im Moment niemand klar beantworten. In der vergangenen Woche wurde viel zum Thema recherchiert und geschrieben (auch von mir), und dabei ist Lesenswertes herausgekommen. Hier ein paar Tipps! Continue reading

Elon Musks “Starlink” – das Ende des Nachthimmels, wie wir ihn kennen?

Kurzes Zukunftsszenario: Spätestens 2025 können Sie sich die neuesten Neuigkeiten der Kardashians via Satelliteninternet in die tiefste Serengeti herunterladen. “Starlink” sei Dank. Und gratis dazu am Nachthimmel eine ganz neue Art der Lightshow genießen, wo knapp 12.000 Minisatelliten mit den Sternen um die Wette blinken. Klingt verheißungsvoll, übertrieben oder einfach schrecklich? Ein wichtiger Schritt dorthin wurde jedenfalls am vergangenen Wochenende getan. Continue reading

Von 10 nach 16 Zoll: Je größer, je besser? (Linktipp #33)

Zugegeben, ich war skeptisch. In Sachen Teleskope schlägt mein Herz seit jeher für selbst gebaute Geräte oder handgefertigte Produkte aus deutscher Manufaktur. Dass ich dennoch seit einigen Monaten einen 16-Zoll-Ultralight-Dobson von Explore Scientific mein Eigen nenne, hat neben dem Preis vor allem logistische Gründe: Seit ich auf La Palma lebe, sind Teleskope aus deutscher Produktion für mich nur mit hohen zusätzlichen Lieferkosten und langer Lieferzeit erhältlich. Continue reading