Endlich! Ein “richtiger” Komet!

Lange zierte sich der Himmel über den Kanaren, Saharastaub behinderte den Blick zum Firmament, insbesondere an den Horizont, wo bekanntlich in diesen Tagen der Komet C/2020 F3, genannt Neowise, die Blicke auf sich zieht. Heute morgen aber hatte ich von 2000 Meter über dem Meer beste Sicht auf den Kometen und seine beiden(!) Schweife. Ich bin jetzt noch hin und weg. Seit Hale-Bopp habe ich keinen so schönen Kometen mehr gesehen! Die älteren werden sich vielleicht erinnern, das war 1997! Continue reading

Erwischt: BepiColombo beim Earth-Flyby

Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo absolvierte heute in den frühen Morgenstunden einen nahen Erdvorbeiflug, um Schwung für ihren Anflug zum Merkur zu nehmen. Die Anregung von Scilogger Michael Khan aufgreifend habe ich versucht, die Sonde noch mal abzulichten, bevor sie sich endgültig in die Tiefen des Raumes verabschiedet. Es war nicht leicht, doch es hat geklappt! Continue reading

Ausgangssperre! Ganz Spanien unter Coronavirus -Quarantäne

Irgendwie war damit zu rechnen, am Ende ging es aber schneller, als von den meisten wohl gedacht: Ab heute gilt in ganz Spanien eine allgemeine Ausgangssperre. In der letzten Woche sind die Neuinfektionen vor allem in der Hauptstadt Madrid auf die zweithöchsten Werte eines europäischen Lands nach Italien geschnellt. Weltweit liegt Spanien heute (15.03.) auf Platz 5 hinter China, Italien, Iran und Südkorea. Dieser nicht-astronomische Post dient als kurze Info in eigener Sache und als Hinweis für alle, die in den nächsten Tagen nach Spanien und/oder auf die Kanaren reisen wollen! Continue reading

Messier-Zeichnen extrem, oder: Ein Rennen gegen den Saharastaub

Beim Schreiben dieser Zeilen ächzen die kanarischen Inseln unter dem schlimmsten “Calima” der letzten 20 Jahre. In Anbetracht der vielfältigen Schäden auch auf La Palma, vor allem wegen des Sturms heute morgen, ist das abrupte Ende unserer Beobachtungstätigkeiten nicht der Rede wert. Und immerhin haben wir dem Wetter bis zur allerletzten Minute getrotzt und unser gestecktes Minimalziel erreicht. Aber der Reihe nach. Continue reading

“Unsere Berge sind nicht heilig” – kommt das Thirty Meter Telescope doch nach La Palma?

Die anhaltenden, wohlorganisierten und zivilisierten Proteste auf Hawaii und das zögerliche Vorgehen der Staatsgewalt lassen es zunehmend unwahrscheinlich erscheinen, dass das “Thirty Meter Telescope” (TMT) auf dem 4200 Meter hohen Berg Mauna Kea jemals Wirklichkeit wird. Das rückt den “Plan B” wieder in den Fokus: die Kanareninsel La Palma. Doch auch hier regt sich (zarter) Widerstand gegen das Projekt. Continue reading

Roter Mond, dunkler Himmel

Die Mondfinsternis von heute Morgen ist Geschichte. Es war eine der bequemeren, die ich direkt von der Terrasse aus verfolgen konnte. Minimalistisch ging ich die Sache an: Augen, Fernglas, Kamera mit Tele – und mein neues Sky Quality Meter. Ich wollte nämlich wissen, wie dunkel der Himmel während einer totalen Mondfinsternis wirklich wird. Continue reading

Linktipp #30: La Palma Lightpollution

Anfang der Woche habe ich einen neuen Blog aus der Taufe gehoben: La Palma Lightpollution. Darin geht es, Nomen est Omen, um Lichtverschmutzung an einem der genau davor eigentlich doch geschützen Gegenden dieses Planeten. Wer glaubt, Lichtverschmutzung gäbe es auf La Palma nicht, oder bisher dachte, dass sie dort wenigstens nicht zunimmt, darf sich (wie ich selbst es musste) eines besseren belehren lassen. Continue reading

“Wir wollen die Konstruktion des TMT auf Hawaii nun beginnen”

Das vielleicht interessanteste Detail des Festakts “30 Jahre Ley del Cielo” gestern abend auf La Palma: Auch das TMT ist nach wie vor auf der Kanareninsel vertreten. Nachdem der oberste Gerichtshof Hawaiis vergangene Woche die Baugenehmigung des Riesenteleskops bestätigt hat, sind die rechtlichen Hürden für den Bau auf dem Mauna Kea ausgeräumt. “Hawaii war immer unsere erste Wahl,” erklärte der Vertreter des TMT-Konsortiums, Christophe Dumas, in seinem  Vortrag. Dass es dort dennoch nicht einfach werden könnte, konnte man zwischen den Zeilen herauslesen. Continue reading

Licht aus auf La Palma!

Am 20. April jährte sich zum 11. Mal die Unterzeichnung der Starlight Declaration auf La Palma. Dieses Ereignis wird seit letztem Jahr mit einem “Apagón” gefeiert: In allen Gemeinden der Insel werden für eine Stunde die Lichter (zum Teil) abgeschaltet, um mit öffentlich aufgestellten Teleskopen einen Blick ins Universum zu ermöglichen. Dabei macht natürlich auch das ATHOS Centro Astronómico mit. Continue reading