Das Leben eines Sonnenflecks

Vom 4. April bis zum 14. Mai habe ich sporadisch immer mal wieder den Sonnenfleck AR2738 beobachtet und fotografiert, über rund anderthalb Sonnenrotationen. Dabei kamen immerhin sieben Bilder zusammen, die ich hier einmal gemeinsam zeigen will. Alle Bilder entstanden mit dem gleichen Equipment, einem 70/420mm ED-Refraktor, Glassonnenfilter und einer Canon EOS 600D DSLR. Auch die Einstellungen (ISO 400, 1/4000s Belichtungszeit) blieben konstant. Am Rechner habe ich die Bilder jeweils nur zurecht geschnitten und mit einer leichten Unscharfmaske geschärft.

Auf den letzten beiden Bildern zerfällt AR2738 und ist auf den Bildern nur noch schwer zu erkennen. Im Mai hatte AR2738 (dann als 2740 bezeichnet*) zudem den Fleck AR2741 im Schlepptau (das ist der linke der beiden ab dem 7. Mai). Zwischendurch gab es auch mal nette Aktivität im H-alpha-Licht, wie ich hier beschrieben habe. Aber nun zu den Bildern:

Das Leben des Sonnenflecks AR2738 vom 08.04. bis zum 14.05.2019. Alle Bilder aufgenommen mit einer Canon EOS 600D Digitalkamera, einem 70/420mm Refraktor, 1/4000s Belichtungszeit, ISO 400.

*Wenn ein Fleck das zweite Mal auf der Vorderseite erscheint, bekommt er eine neue (fortlaufende) Nummer. In einer früheren Version habe ich den 2. Fleck irrtümlich 2740 genannt, doch das war die neue Nummer von ex 2738. Der zweite Fleck im Mai war AR2741. Alles verstanden..?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.