Der namenlose Komet C/2017 O1 mit 24 Zoll

Eigenäugig gesehen habe ich den im Juli vom All Sky Automated Survey for Supernovae (ASAS-SN) entdeckten Kometen C/2017 O1 noch nicht – er steht zur Zeit am frühen Morgenhimmel und konnte meinen inneren Schweinehund bislang nicht wecken. Seitdem ich das Twitter-Teleskop in Kanada nutze, kann ich aber auch ganz ohne Rausgehen Astrofotos machen. Dieses Bild des Kometen entstand am 6. August:

Komet C/2017 O1 am 6.8.2017, aufgenommen mit dem Burke-Gaffney-Observatorium.
Komet C/2017 O1 am 06.08.2017, aufgenommen mit dem 24-Zoll-CDK des Burke-Gaffney-Observatoriums der Queen Mary’s University in Kanada. RGB aus drei Aufnahmen (Rot, Grün und Blau) zu je 300 Sekunden.

Was man auf dem Bild, vor allem aber auf den RGB-Auszügen desselben erkennt, ist, dass der Komet eine ausgedehte, grüne und damit gasreiche Koma besitzt und einen kleinen, rötlichen Staubschweifansatz. Für eine Aufnahme mit einem 24-Zöller ist er jetzt allerdings nicht so der Knüller. Ich werde mich des Frühaufstehens also noch eine Weile enthalten.

Im Oktober soll C/2017 O1, der derzeit nordwärts wandert, um die 8mag hell werden, eventuell lohnt sich dann auch mal ein Bild mit meinem eigenen Equipment. Momentan soll er bei ca. 9,5mag liegen. Interessant ist der Komet, weil seine Helligkeit Ende Juli sprunghaft angestiegen war – eventuell ein Ausbruch von Gas- und Staubfontänen bei der Annäherung an die Sonne.

„Namenlos“ ist der Komet auch. Eigentlich hätte er nach dem „Entdeckersystem“ „ASASSN“ genannt werden sollen, so jedenfalls hätte es das ASASSN-Team gerne. Die Internationale Astronomische Union, zuständig für die offizielle Namensgebung im All, hat dieses Gesuch aber bislang nicht angenommen. Vermutlich, so spekuliert dieser Artikel (in dem noch weitere Infos zu C/2017 O1 stehen), weil das Akronym an den englischen Begriff „Asassin“ erinnert.

Wäre meiner Kenntnis nach das erste Mal, dass sich der unter Astronomen und Physikern verbreitete Sport, möglichst ausgefallene Abkürzungen zu erfinden, zu einer solchen Kontoverse geführt hätte.

Link: Infos und Daten zu C/2017 O1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *