Der Neujahrskomet 45P

Mein letztes Astrofoto aus dem Jahr 2016 zeigt den Kometen 45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková am Silvesterabend, dem Tag seines Perihels. Der Komet steht momentan sehr tief am Abendhimmel. In den kommenden Wochen verblasst er im Glanz der Sonne, bevor er Anfang Februar am Morgenhimmel auftaucht und schnell Höhe gewinnt. Am 11. Februar passiert 45P die Erde in einem Abstand von nur 0,09 Astronomischen Einheiten – was ungefähr 13,5 Millionen Kilometern entspricht.

45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková am 31. 12. 2016.

Für einen Kometen ist das ein ziemlich enger Vorbeiflug, weswegen 45P auch einer von drei Kometen ist, die für eine gemeinsame Beobachtungskampagne von Profis und Amateurastronomen ausgewählt wurden. Am 31.12.2016 hatte 45P eine Helligkeit von etwa 8mag, seine Koma war damit im 10×50 Fernglas zu sehen, sein Schweif allerdings nicht. Während seiner Erdpassage könnte er noch ein bisschen heller werden. Für das bloße Auge ist der Komet aber auch dann nicht zu sehen, zumal Mitte Februar der Mond stört.

Für die Aufnahme habe ich 37 Aufnahmen mit je 25 Sekunden Belichtungszeit zu einem Summenbild zusammengefügt. Zum Einsatz kam eine DSLR (Canon EOS 6D) und ein 200mm Teleobjektiv. Die Bilder wurden bei ISO 1600 und Blende 4 aufgenommen. Nach einem Dunkelbildabzug und ein paar Bildkorrekturen mit Fitswork und Photoshop entstand das fertige Bild.

Hier gibt es mehr Info zu 45P.

2 thoughts on “Der Neujahrskomet 45P

  1. Achim Klötzler 2017-01-26 / 4:05

    Hallo Jan,

    auch wenn wir uns schon lange nicht mehr gesehen haben, ich „verfolge“ dich immer noch im Hintergrund und lese deine interessanten Beiträge. Die Aufnahme vom Kometen 45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková ist dir gut gelungen. Vielen Dank für deine Mühe! Bleib gesund und mache weiter so.
    Liebe Grüße aus der Eifel.

    Achim Klötzler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *