Du hast dich verändert…

…und nicht zum besseren. 45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková macht gerade den nächsten Eintrag in die lange Liste der Kometen, die die an sie gestellten Erwartungen nicht erfüllen. Der Vergleich meiner Bilder von heute morgen und vom Silvesterabend 2016 zeigt, was aus dem netten kleinen Schweifstern nach Sonnen- und Erdpassage geworden ist: ein schwacher, strukturloser Blob.

Komet 45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková am 31.12.2016 abends (links) und am 16.02.2017, kurz vor der Morgendämmerung. Die Aufnahmedaten sind unterschiedlich (siehe Text).

Natürlich kann HMP nichts dafür, dass inzwischen jeder zweite Komet zur Sensation hochgejubelt wird. Eigentlich ist es vor allem interessant, wie ein Himmelsobjekt innerhalb weniger Wochen sein Erscheinungsbild ändern kann. Das wollte ich hiermit dokumentieren.

Wobei mein Fotovergleich etwas hinkt, denn die Aufnahmedaten beider Bilder unterscheiden sich recht deutlich: Für das linke Bild wurden 37 Aufnahmen mit je 25 Sekunden Belichtungszeit zu einem Summenbild zusammengefügt. Zum Einsatz kam eine DSLR (Canon EOS 6D) und ein 200mm Teleobjektiv. Die Bilder wurden bei ISO 1600 und Blende 4 aufgenommen.

Das rechte Bild entstand auch mit der 6D, aber bei 70mm (ich hatte Mühe, den Kometen zu finden). Außerdem ist es ein Einzelbild, bei dem ich einfach den Kontrast hochgeschraubt habe (für eine ganze Bildserie fehlte mir die Zeit, ich kam halt nicht früher aus dem Bett).

Visuell habe ich den Kometen mit dem 10×50 Fernglas nicht gesehen. Vor ein paar Tagen meinte ich, einen schwachen Lichtfleck an seiner Position erahnt zu haben. Der immer noch sehr helle Mond störte in beiden Fällen kräftig.

Eine Aufsuchkarte von 45P/HMP gibt es z.B. bei Sterne und Weltraum.

 

One thought on “Du hast dich verändert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *