Komet 2P/Encke beim Abendstern

Zu günstiger Abendstunde, einfach zu finden und dazu noch einigermaßen hell ist derzeit der Komet 2P/Encke. Sein Perihel erreicht er zwar erst am 10. März (mit 0,34 Astronomischen Einheiten Abstand) und seinen geringsten Erdabstand am 12. 3. (mit 0,66 AE), dennoch ist jetzt die beste Zeit zur Beobachtung, da sich der Komet bis Ende des Monats der Sonne annähert.

Komet 2P/Encke am Abend des 15. Februar 2017. Aufnahmedaten: Canon EOS 6D, 200mm, 20 x 1 Minute gestackt, f/4, 1600 ISO.
Komet 2P/Encke am Abend des 15. Februar 2017. Aufnahmedaten: Canon EOS 6D, 200mm Teleobjektiv, Belichtungszeit: 20 x 1 Minute gestackt, f/4, 1600 ISO.

Momentan findet man den Kometen am Abendhimmel mit einer Helligkeit von etwa 8mag in der Nähe des „Fische-Rings“ etwa zwischen dem Stern ω Piscis und dem „Abendstern“ Venus, die sozusagen als Aufsuch-Leuchtmarke dient. Er bewegt sich langsam in östliche Richtung, bis er um den 25. 2 Kehrt macht und sich in westlicher Richtung der Sonne nähert. Nach seinem Perihel taucht er dann am Morgenhimmel auf, steht aber südlich der Ekliptik, weswegen man ihn dann nur noch von der Südhalbkugel aus sehen kann.

Position von 2P/Encke am Abend des 20. Februar kurz nach Ebde der Dämmerung in der Nähe von Venus und Mars. Erstellt mit Stellarium.
Position von 2P/Encke am Abend des 20. Februar kurz nach Ebde der Dämmerung in der Nähe von Venus und Mars. Erstellt mit Stellarium.

Bei klarer Sicht ist Encke schon mit einem Fernglas sichtbar, im Teleskop zeigt er sich als rundes, verwaschenes Wölkchen. Mit einem Teleobjektiv lässt er sich ziemlich leicht ablichten, verrät er sich doch aufgrund seiner grünen Farbe. Lang belichtete Aufnahmen mit größerem Instrumentarium zeigen eine komplexe Schweifstruktur.

Positionsänderung von 2p/Encke für jeden Tag vom 16.2. bis zum 1.3.2017. Erstellt mit Cartes du Ciel.
Positionsänderung von 2p/Encke für jeden Tag vom 16.2. bis zum 1.3.2017. Erstellt mit Cartes du Ciel.

Benannt ist 2P/Encke nach dem Astronomen und Direktor der Berliner Sternwarte Johann Franz Encke, der auch als Entdecker der Enckeschen Teilung des Saturnrings gilt. Den Kometen hat er aber nicht selbst entdeckt. Vielmehr berechnete er zum ersten Mal dessen Bahn, und fand dabei heraus, dass es sich bei mehrere Kometenerscheinungen aus früheren Jahren um das selbe Objekt gehandelt hat. Mit den Bahndaten sagte er die Wiederkehr des Kometen für das Jahr 1822 erfolgreich voraus.

Mit etwas über drei Jahren ist 2P/Encke einer der Kometen mit der kürzesten Umlaufzeit. Die Nummer „2P“ bedeutet übrigens, dass es sich um den 2. Kometen mit bekannter periodischer Umlaufzeit handelt. Der erste war der berühmte 1P/Halley – den sehen wir aber erst 2061 wieder.

One thought on “Komet 2P/Encke beim Abendstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *