Licht aus auf La Palma!

Am 20. April jährte sich zum 11. Mal die Unterzeichnung der Starlight Declaration auf La Palma. Dieses Ereignis wird seit letztem Jahr mit einem “Apagón” gefeiert: In allen Gemeinden der Insel werden für eine Stunde die Lichter (zum Teil) abgeschaltet, um mit öffentlich aufgestellten Teleskopen einen Blick ins Universum zu ermöglichen. Dabei macht natürlich auch das ATHOS Centro Astronómico mit.

Mondbeobachtung mit 20 Zoll
Mondbeobachtung mit 20 Zoll

Dieser Blogger stellte sich dazu mit dem ATHOS-20″-Dobson in Puntagorda auf, einer Gemeinde auf der Westseite der Insel. Trotz des für palmerische Verhältnisse “katastrophalen” Wetters (nach einer traumhaften Woche mit bestem Himmel hatten wir mal wieder Regenschauer) konnten wir den Besuchern Mond, Sternhaufen, einen planetarischen Nebel, eine Galaxie und (auf vielfachen Wunsch) wieder den Mond zeigen.

Andrang rund um das Teleskop
Andrang rund um das Teleskop

Es bestätigte sich mal wieder, dass kein astronomisches Objekt die Menschen so sehr ans Okular lockt wie unser Nachbar. Da kann man noch so sehr von den Galaxien oder Nebelchen schwärmen.

Apagón in Puntagorda, La Palma
Apagón in Puntagorda, La Palma

Wer zufällig in diesen Tagen auf der Insel ist: Das “Astrofest” dauert noch eine Weile an. Eine Übersicht über die verschiedenen Veranstaltungen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.