Linktipp #28: Ein staubiger(?) Mars

Kürzlich schrieb ich über die vergangene Opposition des Planeten Mars, und dass sie für visuelle Beobachter wie mich kein Augenschmaus war. Digitale Fotografen haben es da leichter. Der heutige Linktipp ist eine bemerkenswerte Animation von zwei herausragenden Planetenfotografen, Damian Peach und Sebastian Voltmer.

Die Animation wurde aus Bildern zusammengesetzt, die in Chile und Namibia gewonnen wurden, mit einem 1-Meter bzw. einem 0,5-Meter Teleskop. Keine kleine Sache also.

Interessant ist vor allem die Gegenüberstellung von Aufnahmen von Juli und August. Wir erinnern uns: Im Juli hüllte ein globaler Staubsturm den Planeten einige Wochen ein. Die Bilder zeigen ziemlich deutlich Unterschiede in den dunklen Albedogebieten. Ob es sich dabei um tatsächliche Veränderungen aufgrund des Staubsturms handelt, würde ich aber bezweifeln. Die Bilder würden sehr stark geschärft – ich könnte mir vorstellen, dass diese Schärfungen eher für die Veränderungen verantwortlich sind.

Aber dennoch ein sehenswertes Video!

 

One thought on “Linktipp #28: Ein staubiger(?) Mars

  1. Rainer Kirmse , Altenburg 2020-03-20 / 16:11

    DER ROTE PLANET

    Wenn man so auf Mars schaut,
    Rostrot schimmert seine Haut.
    Der äußere Nachbar der Erde
    Ist ein ziemlich kalter Gefährte.
    Halb so groß, von ähnlicher Gestalt,
    Der Mensch will ihn besuchen bald.

    Der Planet ist mal nah, mal fern,
    Zieht exzentrisch um uns’ren Stern.
    Dünn ist seine Atmosphäre,
    Früher gab’s wohl sogar Meere.
    Vieles wird man noch ergründen,
    Vielleicht Lebensspuren finden.

    Rainer Kirmse , Altenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.