Linktipp #55: Wie der Klimawandel die Raumfahrt gefährdet

Eigentlich könnte es ein Grund zur Freude sein: Die Lebensdauer millionenteurer Satelliten wird sich in Zukunft wohl deutlich verlängern. Das jedenfalls legt eine von Matthew Brown von der Universität von Southampton in Großbritannien und seinen Kollegen Anfang April in der Fachzeitschrift Journal of Geophysical Research: Atmospheres veröffentlichte Studie nahe. Der Grund ist die Zunahme an CO₂ in der Atmosphäre, die deren Wechselwirkung mit Objekten im Orbit verändert. Doch nicht nur kommerzielle, militärische und wissenschaftliche Satelliten werden profitieren.

Auch die Aufenthaltsdauer des die menschlichen Aktivitäten im Erdorbit begleitenden „Weltraumschrotts“ wird sich verlängern. Unter Weltraumschrott versteht man ausgediente, nicht mehr steuerbare Satelliten, leere Raketenstufen und viele, oft nur zentimetergroße Schrottteilchen… weiter bei faz.net!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.