Linktipp #51: So jung und schon so massereich

Am Rand des beobachtbaren Universums haben Astronomen einen Galaxienhaufen entdeckt, dessen Licht rund 12,5 Milliarden Jahre unterwegs zu uns war. Als es sich auf den Weg machte, hatte das Universum damit gerade einmal zehn Prozent seines heutigen Alters erreicht.

Nasa/Esa, Daniel López/IAC

Die Kreise in dieser Aufnahme markieren einige der fernen Galaxien, die zum 12,5 Milliarden Jahre alten Galaxienhaufen gehören. Nasa/Esa, Daniel López/IAC

Die entdeckten Galaxien zeigen sich den Forschern daher in einem Zustand, in dem auch unsere eigene Galaxie, die Milchstraße, vor entsprechend langer Zeit war. Das berichtet Rosa Calvi vom spanischen Instituto de Astrofísica de Canarias (IAC) nun in den „Monthly Notices of the Royal Astronomical Society“. Wie Calvi und ihre Kollegen schreiben, handelt es sich um den größten und am dichtesten besiedelten Galaxienhaufen, der bislang im jungen Universum entdeckt worden ist.

Weiter bei faz.net!