Linktipp #52: Nirgends kein Satellit

Über die Satellitenflut des Herrn  Musk und Kollegen habe ich in diesem Blog schon mehrfach berichtet. Der heutige Linktipp verweist auf einen Beitrag von Jan Döngens auf Spektrum.de zum Thema, der zeigt, dass alles noch viel schlimmer ist, als bisher geglaubt. Die “Megakonstellationen” von SpaceX, Oneweb und Co. werden wohl auch dafür sorgen, dass der Himmel insgesamt nie mehr richtig dunkel wird.

Besonders bemerkenswert finde ich ja das ohrenbetäubende Schweigen von NASA und ESA (bekanntlich seit einer Weile Partner von SpaceX in Sachen ISS) dazu. So ist das halt, wenn man auch den Weltraum privatisiert.

Hier geht es zum Artikel auf Spektrum!