Kometenduo am frühen Morgen

Frühaufsteher können zur Zeit ein Duo aus zwei vielleicht nicht überwältigenden, aber doch interessanten Kometen beobachten. Sowohl der jüngst von Terry Lovejoy entdeckte C/2017 E4 (Lovejoy) als auch der schon etwas länger bekannte C/2015 ER61 PANSTARRS übererfüllen nämlich die hinsichtlich ihrer Helligkeit gesetzten Erwartungen. Bei dunklem Himmel und mit einem Fernglas sind beide Schweifsterne relativ einfach zu sehen. Continue reading

Merkur: Beste Abendsichtbarkeit des Jahres

Vielleicht ist es schon aufgefallen: Der helle „Abendstern“, der die letzten zwei Monate nach Sonnenuntergang den Westhimmel zierte, ist verschwunden: Venus stand am 25. März in unterer Konjunktion und erscheint in diesen Tagen am Morgenhimmel. Die Wachablösung am Abend ist aber bereits erfolgt: In den den kommenden zwei Wochen ist der Merkur besser zu sehen als sonst in diesem Jahr – zumindest am Abendhimmel. Continue reading

Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresák im Großen Wagen

Der Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresák wandert in den letzten Tagen des März durch den Großen Wagen. Die Bekanntheit dieses Asterismus und seine momentan gute Position am Himmel machen es zu einer relativ einfachen Übung, den Schweifstern (der bislang allerdings schweiflos ist) aufzuspüren. Mit einer Helligkeit von rund 7 mag ist 41P zwar nicht mit bloßem Auge, aber bei einigermaßen dunklen Himmel mit einem Fernglas zu sehen. Continue reading

Linktipp #11: Das Online-Astronomielexikon

Der heutige Linktipp ist für Eingeweihte schon ein alter Hut: Andreas Müllers Astronomie-Lexikon, gehostet von spektrum.de, ist schließlich schon zehn Jahre online. Müller ist Astrophysiker und wissenschaftlicher Koordinator im Exzellenzcluster „Origin and Structure of the Universe“ der Technischen Universität München.  Für diejenigen, die sein Lexikon bislang noch nicht kannten: Was immer ihr für einen Begriff aus der Astronomie, Astrophysik oder Kosmologie erklärt haben wollt, hier findet ihr bestimmt etwas dazu. Von Abbremsparameter bis Zyklotron. Continue reading

Blog-Flashback #12: Supernova in M101 erreicht die 10. Größenklasse

Die am 24. August 2011 entdeckte Supernova in der Spiralgalaxie Messier 101 näherte sich Anfang September 2011 ihrer Maximalhelligkeit. Ihre Helligkeit betrug ca. 10,7mag.  Sie war eine Typ Ia-Supernova, mit einer Entfernung von etwa 21 Millionen Lichtjahre stand sie relativ nah. Ihre maximale Helligkeit erreichte etwa 10,0mag [Was bedeutet das? Siehe dazu die Anmerkung am Ende des Textes!].

Continue reading

Abschied von 45P

Während sich Komet 45P/Honda-Mrkos-Pajdušáková weiter von der Erde entfernt wird er schwächer, sein Schweif war aber auch vorgestern Nacht noch im Fernglas erkennbar, guter Himmel vorausgesetzt. Mein letztes Bild des Kometen zeigt nicht mehr als mein bislang bestes, so dass ich den Kometen nun von dannen ziehen lasse, sollte sich nicht spektakuläres auf ihm tun. Continue reading