“Unsere Berge sind nicht heilig” – kommt das Thirty Meter Telescope doch nach La Palma?

Die anhaltenden, wohlorganisierten und zivilisierten Proteste auf Hawaii und das zögerliche Vorgehen der Staatsgewalt lassen es zunehmend unwahrscheinlich erscheinen, dass das “Thirty Meter Telescope” (TMT) auf dem 4200 Meter hohen Berg Mauna Kea jemals Wirklichkeit wird. Das rückt den “Plan B” wieder in den Fokus: die Kanareninsel La Palma. Doch auch hier regt sich (zarter) Widerstand gegen das Projekt. Continue reading

Tag der offenen Tür am Observatorium Izaña (Teneriffa)

Am vergangenen Wochenende war das Observatorium Izaña auf Teneriffa für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Anlass für mich, das Gelände einmal in Augenschein zu nehmen, zumal ich gerade auf Einladung eines Astronomen und Sterne-und-Weltraum-Autorenkollegen auf der Nachbarkanareninsel weilte. Bei bestem Wetter machte ich mich auf den Weg in eine spektakuläre Landschaft im Schatten des größten Berg Spaniens. Hier ein paar Bilder! Continue reading

La Palma und die Laser

Können Astronomen selbst den Himmel mit Kunstlicht “verschmutzen”? Ich bin mir sicher, dass sie die Laserstrahlen, die ihre mit adaptiven Optiken ausgestatteten Teleskope in den Himmel richten, nicht als Lichtverschmutzung im eigentlichen Sinne verstehen. Schließlich dienen sie ihrer Arbeit. Doch im Grunde tun sie genau das, was sie anderen verbieten wollen: Kunstlicht in den Himmel strahlen. Alles kein Problem, weil es der Wissenschaft dient? Continue reading