Neues von Starlink und dunkle Wolken über dem TMT Hawaii

Dies ist ein ungewöhnlicher Blogpost zu zwei Themen, die nichts direkt miteinander zutun haben, über die hier aber immer mal wieder berichtet wurde und zu denen sich gestern interessante Neuigkeiten ergeben haben. Die ersten betreffen Starlink, das von Astronomen mit Sorge gesehene Megasatellitennetzwerk von SpaceX, das zweite das auf Hawaii in schwere Probleme geratene Riesenteleskop TMT. Continue reading

Meine persönliche Monocerotiden-Enttäuschung

Der Kampf dauerte weniger als fünf Minuten. Wenn der Wecker um kurz vor drei Uhr Morgens klingelt, darf man auch vom enthusiastischsten Amateurastronomen keine Luftsprünge erwarten. Ich gebe gerne zu, dass ich mich mehr als einmal in ähnlichen Situationen für das warme Bett und gegen den bestirnten Himmel über mir entschieden habe. Dieses Mal aber siegte der Himmel. Schließlich war ein Meteor-Feuerwerk angekündigt, ein Sternschnuppen-Sturm, ein himmlisches Spektakel: der Ausbruch der Alpha-Monocerotiden. Continue reading

Das war der Merkurtransit 2019

Merkur war tatsächlich der einzige dunkle Fleck auf der Sonne – der Transit fiel mit einem der tiefsten solaren Minima seit Jahrzehnten zusammen. Vielleicht machte gerade das den Anblick der winzigen schwarzen Scheibe vor dem glühenden Sonnenball so beeindruckend. Ein kleiner Beobachtungsbericht. Continue reading

“Unsere Berge sind nicht heilig” – kommt das Thirty Meter Telescope doch nach La Palma?

Die anhaltenden, wohlorganisierten und zivilisierten Proteste auf Hawaii und das zögerliche Vorgehen der Staatsgewalt lassen es zunehmend unwahrscheinlich erscheinen, dass das “Thirty Meter Telescope” (TMT) auf dem 4200 Meter hohen Berg Mauna Kea jemals Wirklichkeit wird. Das rückt den “Plan B” wieder in den Fokus: die Kanareninsel La Palma. Doch auch hier regt sich (zarter) Widerstand gegen das Projekt. Continue reading

Von 10 nach 16 Zoll: Je größer, je besser? (Linktipp #33)

Zugegeben, ich war skeptisch. In Sachen Teleskope schlägt mein Herz seit jeher für selbst gebaute Geräte oder handgefertigte Produkte aus deutscher Manufaktur. Dass ich dennoch seit einigen Monaten einen 16-Zoll-Ultralight-Dobson von Explore Scientific mein Eigen nenne, hat neben dem Preis vor allem logistische Gründe: Seit ich auf La Palma lebe, sind Teleskope aus deutscher Produktion für mich nur mit hohen zusätzlichen Lieferkosten und langer Lieferzeit erhältlich. Continue reading

Roter Mond, dunkler Himmel

Die Mondfinsternis von heute Morgen ist Geschichte. Es war eine der bequemeren, die ich direkt von der Terrasse aus verfolgen konnte. Minimalistisch ging ich die Sache an: Augen, Fernglas, Kamera mit Tele – und mein neues Sky Quality Meter. Ich wollte nämlich wissen, wie dunkel der Himmel während einer totalen Mondfinsternis wirklich wird. Continue reading

Linktipp #30: La Palma Lightpollution

Anfang der Woche habe ich einen neuen Blog aus der Taufe gehoben: La Palma Lightpollution. Darin geht es, Nomen est Omen, um Lichtverschmutzung an einem der genau davor eigentlich doch geschützen Gegenden dieses Planeten. Wer glaubt, Lichtverschmutzung gäbe es auf La Palma nicht, oder bisher dachte, dass sie dort wenigstens nicht zunimmt, darf sich (wie ich selbst es musste) eines besseren belehren lassen. Continue reading

Weihnachtskomet Wirtanen im Goldenen Tor der Ekliptik

“Weihnachtskomet” 46P/Wirtanen stand am 16. Dezember in Erdnähe und entfernt sich nun wieder. Gleichzeitig schließt sich das Beobachtungsfenster, denn das Mondlicht breitet sich bis nächste Woche über die ganze Nacht aus. Meine Bildausbeute kann sich aber sehen lassen. Hier ein Best-of vom letzter Woche, alle aufgenommen auf der Kanareninsel La Palma! Continue reading

Komet Wirtanen vs. Erdmond

Fair ist der Vergleich natürlich nicht, denn Komet 46P/Wirtanen war am Sonntagmorgen mehr als 45 Mal weiter entfernt als der Mond. Dennoch erscheint er inzwischen sogar ein bisschen größer als der Erdbegleiter, wie die unten gezeigte Fotomontage zeigt. Auf meiner Zwei-Minuten-Aufnahme misst seine Koma mehr als ein halbes Grad, was einem Vollmonddurchmesser entspricht. Und bis zum 16. Dezember wird Wirtanen immer näher kommen und weiter “wachsen”. Continue reading

“Wir wollen die Konstruktion des TMT auf Hawaii nun beginnen”

Das vielleicht interessanteste Detail des Festakts “30 Jahre Ley del Cielo” gestern abend auf La Palma: Auch das TMT ist nach wie vor auf der Kanareninsel vertreten. Nachdem der oberste Gerichtshof Hawaiis vergangene Woche die Baugenehmigung des Riesenteleskops bestätigt hat, sind die rechtlichen Hürden für den Bau auf dem Mauna Kea ausgeräumt. “Hawaii war immer unsere erste Wahl,” erklärte der Vertreter des TMT-Konsortiums, Christophe Dumas, in seinem  Vortrag. Dass es dort dennoch nicht einfach werden könnte, konnte man zwischen den Zeilen herauslesen. Continue reading

Update: Endlich Licht im Sternlichtreservat

Der Roque de los Muchachos ist seit einigen Jahren “Starlight-Reservat”. Das muss man doch ausnutzen, dachte sich die Inselregierumg La Palmas, und baut seit kurzem recht lange schon ein Besucherzentrum, das bald irgendwann hoffentlich auch eröffnet wird. Immerhin hat das Zentrum schon, was dem Sternlichtreservat bislang schmerzlich fehlte: Licht. Continue reading